CRYSTAL LAB

, ,
150828_Temp_Gesamt02.jpg

160219_temp_fotoRundgang_fuerWeb

160219_Temp_Kristall02_fuerWeb

151019_Temp_Kristall_fuerWeb

160219_Temp_Schwebend09

 

Das Projekt Crystal Lab beschreibt Methoden und Verfahren zur Nutzung von Kristallen als Material. Der gezüchtete Kristall selbst ist nach dem Abschluss des Wachstums nicht geeignet, um in der Umwelt zu bestehen. Er löst sich in Wasser auf und seine spröde Struktur lässt ihn bei kleinen Erschütterungen brechen. Das Crystal Lab erforscht Methoden und Verfahren, diese temporäre Struktur in andere Materialien zu übertragen und so zu konservieren. Anders als Metall, Holz oder Kunststoff, sind die gezüchteten Kristalle nicht nachträglich formbar. Die Formung des Materials, beginnt noch vor dem Wachsen durch die Herstellung einer Grundform, auf der die Kristalle wachsen können. Jede gezüchtete Oberfläche ist ein Produkt des Zufalls, da das Wachstum selbst nicht kontrolliert werden kann. Einzig der Zeitpunkt, an dem das unendliche Wachstum gestoppt wird, liegt in der Hand des Designers. Somit wird jede Oberfläche auch zu einer Momentaufnahme.

Weitere Projekte